Aufklärungspflichten über alternative Möglichkeiten bei der Reparatur einer Abwasserleitung

BGB § 280, § 311; ZPO § 287 Schlägt ein Unternehmer für Haustechnik einem Grundstückseigentümer vor, eine beschädigte Abwasserleitung durch die Verlegung einer neuen Leitung auf dem Grundstück zu ersetzen,…

WeiterlesenAufklärungspflichten über alternative Möglichkeiten bei der Reparatur einer Abwasserleitung

Haftung der Fluglinien für psychische Folgen eines Unfalls

MÜ Art. 17 I, 29 Art. 17 I des Übereinkommens zur Vereinheitlichung bestimmter Vorschriften über die Beförderung im internationalen Luftverkehr, das am 28.5.1999 in Montreal geschlossen, am 9.12.1999 von der…

WeiterlesenHaftung der Fluglinien für psychische Folgen eines Unfalls

Beweislast des Versicherers für Erschütterung der Redlichkeitsvermutung

VVG § 28; ZPO § 286 1. Soll die für den VN nach dem Kfz-Diebstahl streitende Redlichkeitsvermutung erschüttert werden, trägt der Versicherer die volle Beweislast. 2. Gleiches gilt für die…

WeiterlesenBeweislast des Versicherers für Erschütterung der Redlichkeitsvermutung

Einstweilige Anordnung für Corona-Auffrischungsimpfung eines 13-jährigen Kindes

FamFG § 49 Bei der Übertragung der Entscheidungsbefugnis im Wege der einstweiligen Anordnung besteht das Eilbedürfnis auch für die sog. Booster-Impfung.                                 (nicht amtl.) OLG München, Beschl. V. 21.2.2022 –…

WeiterlesenEinstweilige Anordnung für Corona-Auffrischungsimpfung eines 13-jährigen Kindes

Auslegung der Bezugsrechtsbestimmung „Kinder der versicherten Person zu gleichen Teilen“ bei Vorversterben eines Kindes

VVG §160; BGB §§ 133, 157, 812, 816, 2068, 2069 Eine Bezugsrechtsbestimmung, welche die vorhandenen Kinder zu gleichen Teilen als Bezugsberechtigte bestimmt, beinhaltet für den Fall des Vorversterbens eines Kindes…

WeiterlesenAuslegung der Bezugsrechtsbestimmung „Kinder der versicherten Person zu gleichen Teilen“ bei Vorversterben eines Kindes

Berücksichtigung einer Tilgung für Immobiliendarlehen beim Kindesunterhalt

BGB § 1603 1. Auch beim Kindesunterhalt können grundsätzlich bis zur Höhe des Wohnvorteils neben den Zinszahlungen zusätzlich die Tilgungsleistungen berücksichtigt werden, die der Unterhaltspflichtige auf ein Darlehen zur Finanzierung…

WeiterlesenBerücksichtigung einer Tilgung für Immobiliendarlehen beim Kindesunterhalt

Eigenhändiges Testament: Formunwirksame Bezugnahme auf eine Anlage 

BGB § 2247, § 227 Zur Unwirksamkeit einer Erbeinsetzung, wenn die Erben in einem eigenhändigen Testament erst durch Bezugnahme auf eine nicht die Testamentsform wahrende Anlage individualisierbar bestimmt werden.                                                                  …

WeiterlesenEigenhändiges Testament: Formunwirksame Bezugnahme auf eine Anlage